Neuer Jahrgang für die Ausbildung zum/zur Notfallsanitäterin hat begonnen

Zwölf neue NotSan-Azubis haben im September ihre Ausbildung beim DRK Rettungsdienst Mittelhessen begonnen. Bei einer Einführungsveranstaltung wurden sie herzlich willkommen geheißen.

Hier lernten sie auch die Geschäftsführung, die Jungend- und Auszubildendenvertretung und weitere wichtige Ansprechpartner/innen kennen. Zudem gab es viele Informationen, um das Unternehmen kennen zu lernen und eine erste Orientierung über den Verlauf der nächsten Monate zu erhalten. Zum Abschluss lud Personalleiterin Anne Leibfried die Ausbildungsgruppe zum Abendessen in ein Marburger Restaurant ein - ein schöner Abschluss nach einem Tag voller neuer Eindrücke!

 Die Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in dauert drei Jahre. Theorie und Praxis wechseln sich in dieser Zeit immer wieder ab. Am Anfang stehen vier Wochen im unternehmenseigenen Bildungszentrum. Danach folgen zwei Wochen Klinikpraktikum, vier Wochen Rettungswachenpraktikum und weitere sechs Wochen in der Schule.

Die Azubis stammen aus dem gesamten Bundesgebiet. Rund 300 Bewerbungen für die Ausbildungsplätze waren beim DRK Rettungsdienst Mittelhessen eingegangen.

Die vier neuen NotSan-Azubis des RDMH im Landkreis Gießen.

Zehn der Zwölf neuen NotSan-Azubis des RDMH.

Sechs der acht neuen NotSan-Azubis des RDMH im Landkreis Marburg-Biedenkopf.